Zurück zum Seitenanfang

Hausanschlüsse

1

Was ist bei der Bauplanung zu beachten? 

Zunächst ist es wichtig, dass eine geeignete Übergabestelle für das Trinkwasser zur Verfügung gestellt wird. Am besten ist ein Hausanschluss für alle Anschlüsse nach DIN 18012. Die Übergabestelle muss frostfrei, trocken, begehbar und für unsere Beauftragten zugänglich sein. Für eine kostengünstige Erstellung der Hausanschlussleitung wäre es von Vorteil, wenn die Stelle möglichst nahe der straßenwärts gelegenen Hauswand liegt.

2

Wer legt die Leitungsführung fest?

Unsere Fachleute sind zuständig für die Verlegung zwischen unserer Versorgungsleitung und Ihrer Trinkwasser-Hausinstallation. Ihre Wünsche werden so weit wie möglich berücksichtigt. Für den Rohrgraben gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie in Eigenleistung den Graben ausheben, dabei muss die Tiefe von 1 m Fertigüberdeckung haben. Zum anderen können wir, als Ihr Wasserverband, nach Absprache sämtliche Arbeiten mit Ihnen fach- und termingerecht ausführen.

3

Was gehört alles zur Trinkwasser-Hausinstallation?

Die Trinkwasser-Hausinstallation - auch Kundenanlage genannt - umfasst alle nach der Übergabestelle im Anschlussobjekt verlegten Leitungen sowie die eingebauten Geräte bis zur letzten Entnahmestelle. Ausgenommen hiervon ist nur der Wasserzähler, der Eigentum des Wasserverbandes bleibt.

4

Kann die Trinkwasser-Hausinstallation in Eigenleistung erstellt werden?

Eine Erstellung in Eigenleistung darf nicht durchgeführt werden! Sie müssen hierzu ein Installateurunternehmen beauftragen, das in unserem Installateurverzeichnis eingetragen ist. Durch einen Installateur kann gewährleistet werden, dass die Trinkwasser-Hausinstallation unter Beachtung der gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen sowie nach den anerkannten Regeln der Technik (DIN 1988) hergestellt wird.

5

Kann bereits während der Bauzeit Trinkwasser bezogen werden?

Ja, sofern die Hausanschlussleitung bereits verlegt ist, kann kurzfristig Bauwasser zur Verfügung gestellt werden.

6

Und wann steht Trinkwasser im ganzen Haus zur Verfügung?

Der Vertragsinstallateur ist uns gegenüber verpflichtet, die Fertigmeldung der Hausinstallation schriftlich anzuzeigen. Erst nach dem Eingang dieser Meldung erfolgt von unseren Mitarbeitern der Einbau des Wasserzählers und somit die Freigabe der Wasserversorgung.

 

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Online-Formulare
Anschrift

Wasserverband Wittlage
Im Westerbruch 67
49152 Bad Essen


Geschäftsführer: Uwe Bühning

Kontakt

Telefon +49 5472 9443-0
Fax +49 5472 9443-30
E-Mail wv-wittlage@i-like-no-spam.uhv70.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 7:30 - 16:30 Uhr
Freitag 7:30 - 12:00 Uhr