5

Wasserwerk & Leitungsnetz – Wie unser Wasser zu uns ins Haus kommt

Unser Trinkwasser aus dem Wasserhahn ist immer sauber.

Es wird über Brunnen aus dem Grundwasser gewonnen
und zusätzlich in unseren Wasserwerken aufbereitet.

Aber bis es bei dir zu Hause ankommt und du dir damit die Hände waschen kannst,
ist es noch ein weiter Weg.

Diesen Weg legt das Wasser über unser weit verzweigtes Wasserleitungsnetz zurück.

Weißt du die Antwort?

Woher nimmst du das Wasser zum Zähneputzen?

Bestimmt putzt du dir regelmäßig gründlich die Zähne und bestimmt nimmst du dazu das Wasser aus dem Wasserhahn im Bad.

Wie kommt es zu dir nach Hause?

Über das Leitungsnetz nachdem es im Wasserwerk aufbereitet wurde.

Welche gesunden Stoffe sind im Wasser enthalten?

Im Wasser aus der Erde, dem Grundwasser, sind viele gesunde Mineralien enthalten, wie z. B. Calcium, Magnesium, Kalium, Mangan und Eisen.

Warum wird das Wasser in Trinkwasserspeichern gespeichert?

Es wird in Trinkwasserspeichern zwischengespeichert, damit immer genügend Wasser für alle Häuser zur Verfügung steht, auch wenn gerade viel gewaschen oder gebadet wird.

Wir beziehen unser Wasser, wie du weißt, aus unserem Grundwasser.

Das Wasser, das wir so mit Brunnen nach oben pumpen, heißt auch Rohwasser.

Normalerweise sollten darin keine Schadstoffe enthalten sein, denn unsere Brunnen sind ja besonders geschützt.

Dafür sind aber im Wasser aus der Erde viele gesunde Mineralien enthalten, wie z. B. Calcium, Magnesium, Kalium, Mangan und Eisen. Die braucht unser Köper. Allerdings sind zu viel Eisen und Mangan wiederum nicht gesund.

Wir wollen aber, dass man unser Wasser ohne Bedenken trinken kann und sind deshalb besonders gründlich, wenn es um die Sauberkeit unseres Wassers geht. Außerdem gibt es in Deutschland glücklicherweise sehr strenge Gesetze, die regeln, worauf beim Wasser zu achten ist, die Trinkwasserverordnung.

Deshalb kontrollieren wir das Wasser sehr oft und bereiten es noch einmal auf, bevor es ins Leitungsnetz fließt. Diese Aufbereitung machen wir im Wasserwerk.

Dort wird das Wasser erst einmal belüftet. Dabei nimmt es den Sauerstoff aus der Luft auf.

Eisen und Mangan gehen mit dem Sauerstoff eine chemische Reaktion ein und setzen sich in einem dafür gebauten Becken, dem Reaktionsbecken, ab.  In einem weiteren Filter werden dann die letzten Reste der beiden Stoffe herausgefiltert.

So ist aus dem Rohwasser, das aus den Brunnen hochgepumpt wurde, im Wasserwerk Reinwasser geworden.

Es wird in Trinkwasserspeichern zwischengespeichert, damit immer genügend Wasser für alle Häuser zur Verfügung steht, auch wenn gerade viel gewaschen oder gebadet wird.

Übrigens kann man auf unserer Homepage für jedes Wasserwerk die chemische Zusammensetzung des dort geförderten Wassers einsehen.

Das ist wichtig zum Einstellen der Kaffeemaschine oder für die Menge an Waschmittel, das man braucht.

Druckversion >>>

Anschrift

Wasserverband Wittlage
Im Westerbruch 67
49152 Bad Essen


Geschäftsführer: Uwe Bühning

Kontakt

Telefon +49 5472 9443-0
Fax +49 5472 9443-30
E-Mailwv-wittlage@i-like-no-spam.uhv70.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 7:30 - 16:30 Uhr
Freitag 7:30 - 12:00 Uhr